Skip to main content

Deltaschleifer Test – Die besten Modelle im Vergleich

Unter den Handschleifmaschinen ist der Deltaschleifer das wendigste Werkzeug. Er arbeitet sich mit oszillierenden Bewegungen in die feinsten Ecken und Kanten voran. Damit ist er beim Heimwerker, Restaurator und in Werkstätten ein viel verwendetes Hilfsmittel zur Oberflächenbearbeitung. Dieser Ratgeber hilft ebenso dabei, durch individuellen Vergleich das optimale Modell für den jeweiligen Einsatzzweck zu finden.


1234
Bosch DIY Multischleifer PSM 200 AES, 2 Schleifpapiere K 80, Rechteckige Schleifplatte, Koffer (200 W, Schwingzahl 6.000 – 26.000 min-1, Schleiffläche rechteckig 164 cm² (92 x 182 mm)) - Empfehlung Makita BO4565 Pentaschleifer 219 x 100 mm - Metabo Dreieckschleifer DSE 280 Intec / handlicher Schleifer ideal für Ecken und Kanten / 280 W - Skil Deltaschleifer 7110 AA (240W, 93x93 mm, +3 tlg. Schleifpapier, +Staugsaugeradapter) - Preistipp
Modell Bosch PSM 200 AESMakita BO4565Metabo DSE 280Skil 7110 AA
Bewertung
Preis

79,95 € 109,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

71,39 € 143,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

89,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

35,95 € 39,52 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Detailsbei ansehenDetailsbei ansehenDetailsbei ansehenDetailsNicht Verfügbar

Aufbau und Ausstattung von Deltaschleifern

deltaschleifer testEin Deltaschleifer besteht aus einem Gehäuse (meist Kunststoff) mit einem unterschiedlich kräftigen Motor. Vorn am Gehäuse sitzt ein Schleifschuh in Dreiecksform im 90 ° Winkel. Auf diesem Schleifschuh sitzt Schleifpapier entweder per Klemmbefestigung oder mit Kletthaftung. Löcher im Schleifpapier sowie der Schleifplatte dienen dem Abtransport des Schleifstaubs zu einer integrierten oder externen Staubabsaugung. Neben dem elektrisch betriebenen Modell sind auf dem Markt auch besonders mobile Akku Deltaschleifer erhältlich.

Sie sind mit einer wiederaufladbaren Batterie ausgestattet. Bei der Grundausstattung sind mindestens ein Akku sowie eine Ladestation inbegriffen. Bei manchen Markenmodellen kann über eine Schnellladestation in kurzer Zeit wieder die volle Leistung abgerufen werden. Auch ein Zweitakku zum Austausch beim Ermüden des ersten Akkus gehört bei manchen Markenmodellen zum Zubehör. Es ist ebenso möglich, Universalakkus eines Herstellers oder gar anderer Hersteller extra zum Schleifer dazuzubestellen.


Funktionsweise eines Deltaschleifers

Das Funktionsprinzip eines Deltaschleifers beruht auf einer oszillierenden Bewegung der dreieckigen Arbeitsfläche. Die Geschwindigkeit der Oszillation ist bei simplen Modellen auf zwei bis drei Stufen eingegrenzt. Premiumwerkzeuge dieser Art können elektronisch reguliert werden. Doch diese preisintensiven Schleifer sind eher für Restaurationsarbeiten und Reparaturen von Oberflächen als für einfache Schleifzwecke beim Heimwerker geeignet. Die Geschwindigkeit allein ist aber nicht für ein effizientes Ergebnis ausreichend.

Vielmehr entscheidet das richtige Schleifpapier in Kombination mit dem richtigen Schleifdruck über den Materialabtrag. Ein Vorteil von Deltaschleifern sind die drei Ecken der Schleifsohle. Sie gelangen mühelos und zügig selbst in knifflige, enge Arbeitsbereiche vor. Gleichzeitig lässt sich Schleifpapier dieser Form besonders lange verwenden. Es kann beim Abrieb einer Spitze einfach auf der Schleifplatte gedreht und neu fixiert werden.


Gerätetypen

Der Grundaufbau ist bei jedem Deltaschleifer gleich. Doch für unterschiedliche Einsatzbereiche variieren Größen, Leistung und Antriebsart:

  • Unterschiede nach Größe der Schleifplatte

Das Dreieck ist je nach Modell klein und fein oder großzügig geformt. Einige Schleifplatten sind nach vorne spitzer und an den hinteren Seiten stumpfer geformt. Am häufigsten ist allerdings ein gleichmäßiges „Delta“. Während beim Bandschleifer das Schleifpapier auch geklemmt werden kann, hilft beim Deltaschleifer ein Klettverschluss bei der sicheren Fixierung. Dieser Klettverschluss lässt sich mehrfach einsetzen und verlängert so die Einsatzfähigkeit des Schleifpapiers. Dieses wird bei Abrieb einer Ecke einfach gedreht und kann so bis zu dreimal länger als normales Band-Schleifpapier verwendet werden. Je nach Modell und Hersteller stehen pro Größe der Schleifplatte passende Nachrüst-Papiere zur Verfügung. Die besten Marken schicken bei der Grundausstattung gleich einen Satz unterschiedlicher Körnung mit dem Werkzeug mit.

  • Unterschiede nach Motorleistung

Die Motorleistung entscheidet über die mögliche Arbeitsgeschwindigkeit des Deltaschleifers. Die besten Motoren sind mit Vibrationsdämpfung, Überhitzungsschutz und elektronischer Schwingzahlregulierung ausgestattet. Ein schwerer Schleifer hat nicht automatisch einen starken Motor. Vielmehr sollte auf die Regulierungsstufen und die Wattangaben bei der Leistung geachtet werden. Profimodelle sind für Hobbyzwecke häufig zu groß oder zu kräftig. Für Heimwerker mit häufigem Schleifbedarf in Ecken oder für Werkstätten sind diese allerdings die bessere Wahl. Die Motorleistung ist vor allem für einen präzisen Materialabtrag bei festen Materialien wie mehrfach lackierten Holzflächen oder angerosteten bzw. beschichteten Metallen wichtig. Vor dem Kauf sollte von Hand mit einem Probeschliff grob diese Festigkeit eingeschätzt werden.

  • Unterschiede nach Antrieb

Elektrisch betriebene Deltaschleifer bieten für viele Stunden zuverlässige Leistung. Sie beziehen den Strom aus dem normalen Netz im Haushalt. Allerdings verschafft nur ein ausreichend langes Stromkabel die gewünschte Mobilität. Diese nötige Kabellänge ist vor allem bei preisgünstigen Modellen gelegentlich eingeschränkt. Ab zwei Meter Kabel (besser drei Meter) ist wendige Handhabung in unterschiedlichen Arbeitsrichtungen gewährleistet. Akku Deltaschleifer arbeiten netzunabhängig. Jedoch haben die Akkus eine begrenzte Betriebsdauer. Es muss bei solchen Varianten am besten ein vollgeladener Zweitakku für schnellen Wechsel bereitliegen. Viele Markenmodelle werden zudem mit einer Schnellladestation ausgeliefert. Dadurch verringert sich die Aufladezeit bei ansonsten gleicher Betriebsdauer deutlich.


Einsatzbereiche für Deltaschleifer

deltaschleifer vergleichIhr insgesamt günstiger Anschaffungspreis, die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und die handliche Werkzeugform machen den Deltaschleifer privat wie gewerblich zum beliebten Schleifwerkzeug. Hier kommt das Handwerkzeug am häufigsten zum Einsatz:

  • Heimwerker und Hobbywerkstatt

Deltaschleifer für den privaten Einsatz sind klein und leicht. Sie sind mit ergonomischen Handgriffen und gut erreichbaren Einstellknöpfen ausgestattet. Schleifpapier ist meist im Lieferumfang inbegriffen. Zusätzlich bietet der Handel herstellerunabhängig Schleifpapier aller Körnungen preisgünstig an. Heimwerker können damit Entrostungsarbeiten über Eck oder in Bögen vornehmen, Möbel und Türen sowie Türrahmen abschleifen oder Werkstücke für die Weiterbearbeitung bis in den kleinsten Rand hinein bearbeiten. Auch Hobbybastler in ihrer privaten Kfz-Werkstatt nutzen das wendige Handwerkzeug zum Bearbeiten von Karosserieteilen, beispielsweise zum Vorschleifen für Lackierarbeiten, zur Rostentfernung oder für einen sauberen Lackabtrag vor einer Umbearbeitung.

  • Restaurator und Reparaturwerkstatt

Ohne Deltaschleifer würden viele Restaurationsarbeiten deutlich länger dauern. Auch die Gleichmäßigkeit beim oszillierenden Schleifen ist mit dem Deltaschleifer viel besser als von Hand. Allerdings sind Modelle für diesen Einsatzzweck in der Regel schwerer und mit größeren Schleifplatten ausgerüstet. Auch in Werkstätten von Schreinern, Tischlern und Kfz-Werkstätten sind eine höhere Motorleistung und robustere Gehäuse wichtig. Einige der Profi-Varianten bieten für die Regulierung der Schwingstufen eine elektronische Steuerung. So sind im Millimeterbereich schnelle und präzise Ergebnisse ohne Beschädigung der Materialien unter der Schleiffläche möglich. Die Motoren dieser mittelteuren Deltaschleifer sind für viele Stunden täglich belastbar. Damit sind sie den täglichen Anforderungen im Handwerkerbereich bei langer Lebensdauer gewachsen.

  • Industrieller Einsatz

Für Industriezwecke werden diese Art von Schleifer höchstens als Zusatzwerkzeug verwendet. Dennoch sind Premiummodelle hierfür deutlich schwerer und belastbarer als leichte Heimwerkervarianten. Die Gehäuse solcher Premium-Deltaschleifer zeichnen sich durch hohe Staubdichte und Bruchfestigkeit sowie Verschleißfestigkeit aus. Eine elektronische, stufenlose Regulierung der Schwinggeschwindigkeit sowie eine sehr gute Vibrationsdämpfung gehören hier zur Standardqualität. Die Schleifplatten sind nicht unbedingt größer als bei einfachen Deltaschleifern. Befestigt wird das Schleifpapier ebenso mit Klettverschlüssen. Die Motorleistung ist für kräftige, schnelle Schleifergebnisse vorgesehen. Viele Markenhersteller kennzeichnen Schleifer für den industriellen Einsatz mit speziellen Farben (zum Beispiel Blau für Profiwerkzeug bei Bosch statt Grün für Hobbymodelle).


Vor- und Nachteile

Bei aller Wendigkeit sind Deltaschleifer nicht in jedem Einsatzgebiet eine optimale Lösung. Was als vorteilhaft oder als Nachteil gilt, ist überwiegend von individuellen Erwartungen abhängig:

Vorteile

  • Gleichmäßiges Schleifergebnis in kniffligen Ecken und auf Kanten
  • Zügiger Schleif- und Polierfortschritt im Vergleich zum Schleifen von Hand
  • Schleifpapier dreifach länger durch Drehen auf der Schleifplatte verwendbar
  • Gute Handhabung durch ergonomisch vorteilhafte Gehäuseformen
  • Bei vielen Modellen Schleifplatten unterschiedlicher Größen austauschbar

Nachteile

  • Nicht für das Bearbeiten großer Schleifflächen geeignet
  • Akku Deltaschleifer in der Leistung nicht so ausdauernd wie kabelgebundene Modelle

Worauf beim Kauf zu achten ist

deltaschleiferDie Anschaffung eines Premium-Modells kann durchaus auch für Heimwerker sinnvoll sein. Doch wer nur gelegentlich damit arbeitet, bekommt schon für günstige Preise leichte Modelle von ausreichender Leistung. Dies sollte vor dem Kauf individuell abgewogen werden:

  • Gewicht und Motorleistung

Je schwerer ein Modell ist, desto mehr Motorleistung steckt meist dahinter. Doch das Werkzeuggewicht kann beim Einsatz rasch zur Ermüdung führen. Soll ein Profimodell verwendet werden, ist eines mit guter Vibrationsdämpfung vorteilhaft. Für einfache, gelegentliche Verwendung in Haus und Hof reichen preisgünstige, leichte Deltaschleifer aus. Allerdings sind hier die Motoren weniger stark, was ein gutes Schleifergebnis eventuell behindert.

  • Schwingzahlen und Abtrag

Einfachste Deltaschleifer arbeiten mit nur einer Schwingzahl. Das reicht für gelegentlichen Einsatz aus. Etwas höherpreisig sind Modelle mit mehreren Stufen für die Schwingzahl. Dies kann den Abtrag von Lacken oder Rost verbessern, ist aber beim Heimwerker nur selten im vollen Umfang nötig. Wer allerdings ständig Ecken schleift, etwa zu Bastelzwecken, für Restaurationen oder bei Karosseriearbeiten, der sollte ruhig in ein Profimodell mit elektronischer Regulierung der Schwingzahl investieren. Diese Premium-Deltaschleifer haben Industriequalität, sind schwerer, aber ebenso handlich wie Heimwerkermodelle. Sie lassen sich stufenlos regulieren und auf diese Weise selbst feinsten Schleifansprüchen punktgenau anpassen.

  • Kompatibilität von Ersatz- und Austauschteilen

Schleifplatten sind Austauschteile am Deltaschleifer. Solche Modelle, zu denen auch Schleifplatten anderer Größen und Hersteller passen, können am vielseitigsten aufgerüstet werden. Das am meisten benötigte Ersatzteil sind die dreieckigen Schleifpapiere. Viele Hersteller liefern davon eine Grundausstattung verschiedener Körnungen gleich mit. Wichtig ist trotzdem, dass möglichst viele Papiere anderer Hersteller ebenfalls auf die Schleifplatte passen. Beim Akku Schleifer gehört mindestens ein Akku zur Ausstattung. Besser sind Angebote mit einem zweiten Ersatzakku oder solche Modelle, zu denen Universalakkus verwendet werden dürfen.

  • Handhabung und Sicherheit

Nicht die Leichtigkeit, sondern die Ergonomie ist ein Merkmal für einfache Handhabung. Dazu gehört eine gute Führung auch für Arbeiten über Kopf und in ungünstigen Einsatzwinkeln. Die Schleifpapiere sollten mit wenigen Handgriffen gut sitzen, die Schleifplatten möglichst mit Klicksystemen austauschbar sein. Für gute Sicherheit muss eine Absaugmöglichkeit vorhanden sein. Über solche Adapter können externe Absaugungen eingesetzt werden. Schleifplatte und Schleifpapier brauchen zusammenpassende Lochungen. Über diese wird der Schleifstaub gleich nach unten abgeführt. Wichtig für Sicherheit und Handhabung ist eine Vibrationsdämpfung. Denn nur ermüdungsarmes Arbeiten führt zu guten Abtragsergebnissen. Eine Vibrationsdämpfung haben mindestens die Modelle ab der mittleren Preisklasse.


Marktführer und Preisklassen

Die günstigsten Deltaschleifer werden schon ab 16 Euro beim Discounter angeboten. Je nach Leistung und Ausstattung gibt es für unter 100 Euro aber auch sehr professionelle Modelle von diesen Marktführern:

Metabo

Metabo gehört seit Firmengründung 1923 zu den Innovatoren bei Handwerkzeugen. Vor allem industrielle Anforderungen sind Maßstab für Neuentwicklungen. Inzwischen hat Metabo aber auch den Markt der Heimwerker und Handwerker mit entsprechend preisgünstigeren Werkzeugen erobert. Deltaschleifer von Metabo gehören zur höheren Preisklasse. Aktuell bietet der Hersteller von professionellen Werkzeugen zwei Varianten mit unterschiedlicher Motorleistung, aber ansonsten gleicher Ausstattung an. Komfortabel ist bei beiden Metabo Deltaschleifern der Lieferumfang. Das Werkzeug wird mit Lamellenschleifplatte und Sechskantschlüssel im bruchsicheren Kunststoffkoffer verkauft. Auch die Gehäuse beider Modelle sind hochwertig verarbeitet. Mit einem Stellrad lässt sich die Schwingzahl dem gewünschten Abtrag anpassen.

Bosch

Ein weiteres Traditionsunternehmen im Bereich Elektrowerkzeuge ist die Robert Bosch GmbH. Seit 1886 entwickelt der Marktführer Zulieferteile für die Automobilindustrie, Sicherheits- und Verpackungstechnik sowie Gebrauchsgüter. Als solche werden unter anderem Haushaltsgeräte und Elektrowerkzeuge zugeordnet. In der grünen Produktlinie der Elektrowerkzeuge finden Heimwerker derzeit zwei unterschiedlich ausgestattete Bosch Deltaschleifer für unter 100 Euro. Ein leichtes, aber dichtes Gehäuse, simple Handhabung und gute Ergonomie zeichnen beide Varianten aus. Auch der derzeit einzige Bosch Deltaschleifer der blauen Produktlinie (für Handwerker und Industrie) ist äußerst leicht, mit einem kräftigen Motor ausgestattet und über ein SDS-System mühelos beim Wechsel der Schleifteller zu bedienen.

Ryobi

Vor allem mit Druckgussteilen aus Aluminium hat Ryobi ab Firmengründung 1943 den Markt erobert. Außerdem ist der Weltmarktführer Zulieferer von Halbfertig-Teilen für verschiedene Industriebranchen. Speziell für Elektrowerkzeuge und Gartengeräte hat Ryobi eine eigene Sparte mit „Ryobi Deutschland“ eröffnet. Hierin finden sich sowohl Ryobi Deltaschleifer als auch Multitools mit Deltaschleifer-Aufsatz. Eine Besonderheit sind Ryobi Multitools und Deltaschleifer mit Akku. Sie bieten besonders gute Mobilität selbst im Garten ohne Stromanschluss. Typisch für Ryobi Schleifer mit und ohne Kabel ist eine eher hohe als lange und somit sehr kompakte Bauweise. Die Staub-Auffangbehälter sind beinahe unsichtbar in die Gesamtform der Gehäuse integriert. Dadurch lassen sie sich leicht auswechseln. Ebenso hat der Hersteller den Wechsel der Schleifteller ausreichend einfach konzipiert. Preislich sind die meisten Schleifer des Marktführers für unter 50 Euro online zu finden.

Einhell

Die Einhell Germany AG entwickelt und produziert Technik für den Werkzeugbau seit 1964. Hauptgeschäftsfelder sind die Bereiche Werkzeuge sowie Garten und Freizeit. Damit richten sich die Innovationen des Marktführers speziell an private Endkunden. Neben Multitools mit Akkubetrieb und Kabelanschluss gehören derzeit zwei Deltaschleifer zum Sortiment des Herstellers. Beide Varianten sind leicht und liegen mit ihrer länglichen Form gut in der Hand. Die Motoren halten auch längere Einsatzzeiten mühelos aus. Zum Zubehör gehören ein bis mehrere Sätze Schleifpapier sowie ein Adapter für den Anschluss externer Absaugungen. Beide solide gebauten Einhell Schleifer werden online für unter 40 Euro angeboten.

Proxxon

Das Unternehmen Proxxon hat sich auch als Marke einen weltweit einzigartigen Namen bei Elektro-Feinwerkzeugen gemacht. Dentisten und Juweliere arbeiten ebenso mit den handgeführten oder Tischgeräten wie Restauratoren und Werkstätten. Alle Werkzeuge mit dem Markennamen MICROMOT zeichnen sich durch leisen Betrieb, gute Präzision und optimale Vibrationsdämpfung aus. Einen Deltaschleifer bietet Proxxon im aktuellen Sortiment nicht an, sehr wohl aber Multitools mit wechselbaren Schleifaufsätzen. Besonders bemerkenswert ist das Sortiment an Schleifmitteln. Diese sind außer für Holz auch für Gussteile, Stahl und andere Materialien gefertigt und werden hauptsächlich als Komplettset verschiedener Körnungen vertrieben. Preislich gehören die feinmechanischen Multitools zur mittleren Preisklasse. Schleifwerkzeuge sind für unter 100 Euro bei umfassender Ausstattung online zu finden.

Parkside

Parkside ist eine Marke des Discounters Lidl. Bei Elektrowerkzeugen finden sich sowohl Parkside Multifunktionswerkzeuge mit Akkubetrieb oder Kabelanschluss. Zur Multifunktion gehören unter anderem Aufsätze für die oszillierende Schleifbewegung im Dreieck für Ecken, Kanten und enge Rundungen. Entsprechendes Zubehör ist im Lieferumfang des Elektro- oder Akku-Werkzeugs enthalten. Zusätzlich können Komplettsets zum Sägen, Schleifen, Trennen und Schaben preisgünstig bei Lidl zugekauft werden. Die Preise für die Werkzeuge liegen bei 30 bis 50 Euro, abhängig von Motorleistung und Ausstattung. Im Praxiseinsatz sind diese Parkside Schleifer ausreichend für einfache, gelegentliche Verwendung, beispielsweise zum Abschleifen von Fensterrahmen-Ecken oder Geländerbögen.


Sicherheitstipps für die richtige Handhabung

sicherheitstippsGrundsätzlich ist der Deltaschleifer ein einfaches und sicheres Handwerkzeug. Dennoch gelten auch für die Verwendung dieser Technik einige Sicherheitstipps, um ein Verletzungsrisiko zu vermeiden:

Schutzmaßnahmen vor Arbeitsbeginn

Vor jedem Einsatz müssen Kabelanschluss (oder Akku), Gehäuse, Handgriff und Schleifplatte auf mögliche Brüche, Risse oder andere Veränderungen untersucht werden. Denn im Einsatz können durch die Schwingbewegung solche Defekte verstärkt werden. Entweder kann dies zu einem völligen Versagen der Technik oder gefährlichen Ausfällen mit einem Verletzungsrisiko für den Anwender führen. Ein Mundschutz sollte während des Schleifens ebenso wie eine Schutzbrille getragen werden. So bleiben Augen und Atemwege vor den feinen, gesundheitsschädigenden Schleifpartikeln alter Lacke, Lasuren oder von Rost geschützt.

Arbeitsumfeld sauber halten

Eine ordentliche Absaugung muss unbedingt für den Deltaschleifer zur Verfügung stehen. Die Größe des Auffangbehälters sowie die Saugleistung sollten zum Einsatzaufwand passen. Auch ist es ratsam, während des Schleifens immer wieder Staub von der Arbeitsfläche zu entfernen. Gute Sicht auf das Werkstück verbessert einen sauberen, effizienten Abtrag und verhindert das Schleifen über eventuell grobere Partikel. Denn solche könnten die Fläche beschädigen.

Verschleißteile rechtzeitig auswechseln

Schleifpapier kann beim Schleifer durch Drehen bis zu drei Mal verwendet werden. Ist allerdings die Kletthaftung nicht mehr gut, sollte unbedingt vorher ein neues Schleifpapier verwendet werden. Ansonsten könnte sich das Papier durch die schnelle Schwingung von der Schleifplatte lösen. Zwar ist ein Verletzungsrisiko dabei gering, doch eine Beschädigung der Schleiffläche nicht ausgeschlossen.


Fazit

Deltaschleifer ergänzen die Arbeit eines Bandschleifers überall dort, wo knifflige Ecken, Rundungen, Bögen und Kanten bearbeitet werden müssen. Die einfachsten Modelle für Heimwerker sind leicht, mit fester Schwingzahl versehen und entsprechend preisgünstig. Profivarianten können per Einstellrad oder elektronisch den Einsatzanforderungen angepasst werden.